„Es hilft, als Optimist durchs Leben zu gehen“

Sophia von Rundstedt

Als Sophia von Rundstedt von ihrem Vater das Familienunternehmen übernimmt, muss sie sich behaupten. Eine Zeit, die Management und Mitarbeitern viel abverlangt und von Rundstedt an ihre Grenzen bringt.

Sophia von Rundstedt ist CEO der Düsseldorfer Talent- und Karriereberatung von Rundstedt. Vor der Übernahme des Familienunternehmens von ihrem Vater Eberhard von Rundstedt 2011 war die Volljuristin bereits mehrere Jahre im Unternehmen tätig. Für den Nachfolgeschritt selbst holte sich die Mutter von zwei Kindern selbst Rat von einer Expertin.

die Chefin: Warum machen Sie, was Sie machen?

Sophia von Rundstedt: Es macht mir Freude, Menschen aufblühen und über sich hinauswachsen zu sehen. Ihnen zu helfen, den Ort zu finden, wo sie ihre Leidenschaft und Stärken in Einklang mit dem Unternehmensbedarf bringen zu können.

die Chefin: Wurden Sie auf Ihrem Weg unterstützt?

von Rundstedt: Meine Eltern haben mich unterstützt. Ich arbeite allerdings auch seit zehn Jahren mit einem Coach. Und auch mein Mann ist eine wichtige Stütze. Er hält mir in vielerlei Hinsicht den Rücken frei und ist für mich als Unternehmer auf Augenhöhe ein wertvoller Sparringspartner.


In der Serie 6 aus 49 beantworten 49 weibliche Führungskräfte sechs Fragen zu ihrem persönlichen Karriereweg.


die Chefin: Gab es auf diesem Weg Hürden?

von Rundstedt: Als Tochter des Firmengründers und junge Führungskraft musste ich mich erst einmal behaupten. Die Nachfolge war dementsprechend eine Herausforderung, denn ich musste die Interessen der Familie, des Unternehmens und meine eigenen in die richtige Balance bringen.

Nach der Übernahme 2011 verließen einige langgediente Mitarbeiter die Firma, von denen ich mich zum Teil aktiv trennen musste. Diese Veränderungen und unerwarteten Wendungen haben mich seinerzeit an meine Grenzen gebracht. Außerdem war das Unternehmen Anfang 2011 in einer Konsolidierungsphase, das war keine leichte Zeit für Management und Mitarbeiter.

die Chefin: Auf welche Ihrer Eigenschaften sind Sie stolz und warum?

von Rundstedt: Ich kann Menschen begeistern. Ein Beleg dafür ist, dass ich meine Mitarbeiter für meine Vision und meinen Weg gewinnen konnte. Ich habe ein großes Interesse an Menschen und bin eine geborene Netzwerkerin. Viele habe ich auf diesem Wege schon zusammengebracht und damit Gutes bewirkt.

Ich liebe es zu gestalten, Dinge zu verändern und bin stolz darauf, wie ich in den fünf Jahren – seitdem ich alleine für von Rundstedt verantwortlich bin – das Unternehmen weiterentwickelt habe. Ich bin dankbar, dass ich die Zuversicht meines Vaters geerbt habe. Es hilft, als Optimist durchs Leben zu gehen.

die Chefin: Was war der beste Rat, den Sie je bekommen haben?

von Rundstedt: Kein bestimmter Rat, aber viele Wegbegleiter, die mir Mut gemacht haben, wenn der Weg steinig war, mir selbst mehr zuzutrauen und das Unternehmen zu meinem eigenen zu machen und meinen eigenen Weg zu finden.

die Chefin: Was raten Sie dem Nachwuchs?

von Rundstedt: Tue das, was du gut kannst und wofür dein Herz schlägt, dort wo dein Beitrag gebraucht und geschätzt wird. Dann findest du in dein Element. Wenn du es noch nicht gefunden hast, suche weiter!

Sabine Hockling

Seit vielen Jahren schreibt die Wirtschaftsjournalistin und SPIEGEL-Bestsellerautorin u.a. für die Medien ZEIT ONLINE, ZEIT Spezial, SPIEGEL ONLINE und Brigitte über die Themen Management, Arbeitsrecht und Digitalisierung. Als Autorin, Herausgeberin und Ghostwriterin veröffentlicht sie regelmäßig Wirtschaftsbücher.

Scroll Up