Was macht Deutschland stark?

Deutschlandfahne im Wind

Diese Frage hat sich noch nie leicht beantworten lassen, inmitten einer weltweiten Pandemie wirkt die Beantwortung besonders ambitioniert. Und doch ist genau in dieser Ausnahmesituation der rechte Zeitpunkt, sich auf die Spurensuche nach der Quelle unserer Stärke zu machen.

Deutschland durchlebt in der Corona-Pandemie eine seiner größten Krisen. Private Freiheiten werden eingeschränkt, die Wirtschaft auf Sparflamme gesetzt. Das Roman Herzog Institut (RHI) hat Expertinnen aus Wirtschaft und Wissenschaft gebeten, ihre Erkenntnisse, Beobachtungen und Erfahrungen zu teilen. Unter der Herausgeberschaft von Randolf Rodenstock, Co-Gründer des RHI, und Neşe Sevsay-Tegethoff, Geschäftsführerin des RHI, ist der RHI Zukunftsnavigator 2021 entstanden, der in drei Echokammern des Landes blickt:

  • Starke Gesellschaft: Wie können Demokratie und Politik ein Hort der Stabilität bleiben? Als Partei, als Regierung, als Quelle sozialer Gerechtigkeit und inneren Friedens?
  • Starke Wirtschaft: Wie können Unternehmen robust blieben? Als Organisation, als System, als Quelle unseres Wohlstands?
  • Starkes Ich: Wie können Bürger und Menschen optimistisch in die Zukunft blicken? Als Familie, als Citoyen, als Garant demokratischer Willensbildung?

Selbstvergewisserungsfragen in modernen Gesellschaften

Als interdisziplinärer Diskurs angelegt, kommen insgesamt 33 Vordenkerinnen zu Wort, darunter die Volkswirtinnen Karen Pittel und Angelika Zahrnt, die Politikerin Dagmar Schipanski, die Digitalisierungsexpertin Irene Bertschek und die Unternehmerin Angelique Renkhoff-Mücke. Im besten Sinne machen ihre Gedanken vor der Corona-Pandemie nicht Halt, sondern blicken darüber hinaus. „Es sind die Selbstvergewisserungsfragen in modernen Gesellschaften mit sozial-martkwirtschaftlicher Prägung“, bringt es Rodenstock in seinem Vorwort auf den Punkt.

Das Buch sucht positive und konstruktive Wege und Auswege, will kritisch hinterfragen und sich starken Gegenwartsfragen stellen, die es grundsätzlich zu beantworten gilt: Was zeichnet eine resiliente Wirtschaft aus? Lassen sich Ökonomie und Ökologie vereinen? Welche Herausforderungen kommen auf die Pflegebranche zu? Kann sich eine digitalisierte Gesellschaft vor Fake News und Verschwörungserzählungen schützen? Was braucht der Mensch, um Krisen gut zu bewältigen?

In Deutschland neu denken

Der RHI Zukunftsnavigator 2021 ist ein Appell, über das Heute hinauszudenken, die Mehrstimmigkeit in Diskursen anzuerkennen und doch zu wissen, was ein Eckpfeiler der gesellschaftlichen Gemeinschaft ist: Die Sicherheit, dass sich neue Möglichkeiten ergeben werden, wenn wir an unsere Stärke glauben.

 

Buchcover RHI Zukunftsnavigator 2021-In Deutschland neu denken
RHI Zukunftsnavigator 2021: In Deutschland neu denken

Starke Gesellschaft, starke Wirtschaft, starkes Ich
von Randolf Rodenstock und Neşe Sevsay-Tegethoff
Murmann Publishers (1. Auflage, Dezember 2020)
29 Euro (D)
ISBN 978-3-86774-671-7

Scroll Up