Rhetorische Trickser austricksen

Mann mit verschränkten Fingern hinter Rücken

Wer häufig verbalen Attacken ausgesetzt ist, fühlt sich unwohl und ohnmächtig. Wie wir unfaire rhetorische Tricks durchschauen und verbale Angriffe abwehren können, weiß die Kommunikationstrainerin Claudia Berghaus.

„Dirty Trickser“ sind hinterhältig: Sie nutzen Schwachstellen des Gesprächspartners, ignorieren seine Bedürfnisse und zielen bewusst auf seine mentale Verunsicherung. Wer solchen Attacken ausgesetzt ist, kann sogar gesundheitliche Beeinträchtigungen davontragen. Wie wir unfaire rhetorische Tricks durchschauen, verbale Angriffe abwehren und schlagfertig agieren können, zeigt Claudia Berghaus in ihrem neuen Buch Dirty Tricks.

Dirty Tricks in der Rhetorik sind vielfältige verbale und nonverbale Verhaltensweisen in Gesprächssituationen, die dafür sorgen, dass wir uns unwohl fühlen, unsere Souveränität verlieren und im schlimmsten Fall sogar gegen unseren Willen agieren. „Doch wer sich die Mühe macht, diese Mechanismen zu analysieren, kann daraus rhetorische Strategien ableiten, die langzeitig wirken und Respekt verschaffen“, so Berghaus, die in ihren Seminaren dazu anregt, eine individuelle, zum eigenen Charakter passende Art zu kreieren, derartigen Angriffen selbstsicher zu begegnen.

Persönliche Konterstrategien entwerfen

Ob Schmeicheln, Bloßstellen, Fehlerkorrektur oder provokante körpersprachliche Signale: Wer derartige Manipulationstechniken durchschaut, kann entspannt die Kontrolle behalten, ohne impulsiv darauf zu reagieren. „Wenn Körper und Kopf im Gleichgewicht sind und das Zeitmanagement beim Reden stimmt, sind die Grundpfeiler für ein sicheres Auftreten gesetzt“, so die Autorin.

Einer ihrer Grundsätze als Kommunikationstrainerin lautet: Es geht alles, wenn es stimmig ist und zum Redner oder zur Rednerin passt –, denn eine antrainierte und aalglatte Rhetorik überzeugt niemanden. Authentisch reagieren können wir am besten dann, wenn wir die eigenen Denkstrukturen, Körpergewohnheiten und Reaktionsmuster durchschauen. Trotz des Einsatzes rhetorischer Mittel dringen wir dann sicher und wirkungsvoll durch.

Bewusst nicht auf einen Dirty Trick zu reagieren, ist manchmal der beste Selbstschutz

Nicht jeder ist ein schneller und schlagfertiger Typ, der sich mit Gegenangriffen durch rhetorische Konterphrasen wohlfühlt. Auch für die langsamen Denker und für feinfühlige, weiche Persönlichkeiten gibt es geeignetes Werkzeug, um Dirty Trickser auszutricksen. Nicht auf jeden Angriff muss sofort oder wortgewaltig reagiert werden. Zur Anschauung liefert die Autorin Analysen von Gesprächssituation, etwa mit Angela Merkel. Sie zeigen, wie wir knifflige Täuschungsmanöver mit einem unscheinbaren „Ach so?“ im Stil von Merkel Art entspannt überstehen können. Bewusst nicht auf einen Dirty Trick zu reagieren, ist in manchen Situationen und Positionen der beste Selbstschutz.

Wir sind der Wandel

Als Journalistinnen und Buchautorinnen sind und waren wir schon immer Teil des Wandels. Unsere Leidenschaft war und ist dabei immer der Qualitätsjournalismus.