Im Fokus: Neues Jahr, starkes Ich

Unsere schnelllebige Welt ist geprägt von ständiger Erreichbarkeit, hohen Anforderungen und einem oft hektischen Lebensstil. Stress ist zu einem alltäglichen Begleiter geworden. Weil die Auswirkungen von chronischem Stress auf unsere körperliche und mentale Gesundheit vielfältig sind und einen erheblichen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben, ist jetzt zum Jahresanfang der perfekte Zeitpunkt, um aus diesem Stresszyklus auszubrechen und zu einem ausgeglicheneren Leben zu finden.

Dieser Themenschwerpunkt zeigt, wie digitaler Stress entsteht und was Beschäftigte, Führungskräfte und Organisationsentwickler unternehmen können, digitalem Stress präventiv vorzubeugen. Wie gute mentale Gesundheit das Immunsystem stärken, den Schlaf verbessern und das Risiko für bestimmte körperliche Erkrankungen reduzieren kann. Und wie man sein eigenes Verhalten analysieren kann, um so gezielt neue Handlungsmuster entwickeln zu können. Dabei helfen die von Roberta Lee, Fachärztin für Innere und Integrative Medizin, aufgestellten Stresstypen.

Mit etwas Glück gewinnen Sie das Buch Digitaler Stress: Schattenseite der neuen Arbeitswelt von Dr. David Bausch, dass am 18. Januar 2024 erscheint. Seinen Gastbeitrag können Sie bereits hier lesen.
Hier geht’s zum Gewinnspiel (Teilnahmeschluss ist der 31.1.24).

<< zurück zur Übersicht

Gesicht überhäuft mit Post-its

Digitaler Stress: Strategien zur Prävention

Digitaler Stress ist allgegenwärtig. Wissenschaftlich belegt ist, dass er uns krank machen sowie erfolgskritisch für Unternehmen sein kann. Was präventiv hilft, weiß Dr. David Bausch. >>

 

Der Weg zu mehr Wohlbefinden

Kriege, das Klima, die Inflation – die aktuelle Zeit verlangt uns allen viel ab. Was wir jetzt brauchen, ist Zuversicht. Was einfach klingt, ist herausfordernd. Dazu müssen wir mental stark sein. Genau hier liegt aber die Schwierigkeit. Viele fühlen sich aktuell mental erschöpft. >>

Das Gesicht einer Frau spiegelt sich in einem Fenster

Steigende Fehlzeiten aufgrund psychischer Belastungen

Immer mehr Menschen wird anscheinend alles zu viel: Laut dem AOK-Fehlzeitenreport nehmen psychische Erkrankungen unter Beschäftigten in alarmierendem Maße zu. >>

Stressfaktor Zeit

Zeitmangel ist ein bedeutender Stressfaktor. Wem „die Zeit davonrennt“, der befindet sich praktisch immer im Stress. Doch was tun, wenn der 24-Stunden-Tag nicht auf 26 Stunden auszudehnen ist? >>

 

Mann schaut auf dem Berg stehend in den Sonnenuntergang

Fangt. Endlich. An.

Wir leben in einer Welt, in der Veränderung zum Normalzustand geworden ist. Die Digitalisierung beschleunigt unseren Alltag, wir müssen immer mehr in kürzester Zeit schaffen. Es ist Zeit, nach den Stellschrauben Ausschau zu halten, an denen man selbst drehen kann. >>

10 Anti-Burnout-Tipps zur sofortigen Anwendung

Wer bereits tief in der Burnout-Spirale steckt, kommt nur noch durch professionelle Hilfe raus. Am Anfang allerdings helfen meist noch leicht umzusetzende Tipps. >>

 

Podcast: Die sieben Säulen der Resilienz

Was zeichnet Menschen aus, die auch in schwierigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren? Die Antwort: Sie leben die sieben Säulen innerer Stärke. Hören Sie im Podcast von Bestseller-Autorin Carola Kleinschmidt, was diese sieben Säulen sind und wie Sie selbst innerlich stärker werden können. >>

 

Wie finde ich heraus, welcher Stresstyp ich bin?

Stress gehört zu unserem Leben dazu – und kann bisweilen sogar unsere Leistungsfähigkeit erhöhen. Wann aber macht Stress krank? >>

Wir sind der Wandel-Newsletter