Betriebsferien: Was dürfen Unternehmen anordnen?

Schild mit Schriftzug Closed

Die meisten Unternehmen sind das ganze Jahr aktiv. Es gibt aber immer noch Branchen, in denen Betriebsferien existieren. Welche Folgen hat das für Mitarbeitende?

So machen beispielsweise viele Möbelhersteller vor allem in den Sommermonaten Betriebsferien, da Verbraucher in dieser Zeit eher Geld für Urlaub als für Möbel ausgibt. Für Mitarbeitende ist dieser Umstand bezüglich ihrer Urlaubsplanung nicht immer einfach. Daher lösen Betriebsferien in den seltensten Fällen auch Begeisterung aus. Denn in der Regel möchten Beschäftigte selbst festlegen, wann sie ihren Urlaub nehmen. Doch hier gibt es Entwarnung: Den gesamten Jahresurlaub dürfen Arbeitgeber nicht als Betriebsferien anordnen. Über zwei Fünftel ihres Jahresurlaubs müssen Beschäftigte frei verfügen können.

Ohne Zustimmung vom Betriebsrat keine Betriebsferien

Möchte ein Unternehmen Betriebsferien einführen, muss es nach § 7 des Bundesurlaubsgesetzes dringende betriebliche Gründe vorweisen können. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn ein Mediziner in den Urlaub geht und seine Arztpraxis in dieser Zeit schließt. Dann brauchen auch Arzthelferinnen und -helfer nicht erscheinen, da sie ohne den Arzt ja nichts zu tun haben. Gleiches gilt für Ein-Mann-Bäckereien und ähnliche Betriebe.

Existiert ein Betriebsrat, muss dieser zustimmen, in welchem Rahmen Betriebsferien möglich sind. Dafür schließen Arbeitgeber und Betriebsrat in der Regel eine Betriebsvereinbarung. Stimmt der Betriebsrat nicht zu, darf der Arbeitgeber auch keine Betriebsferien anordnen.

 

Mehr Informationen im SPIEGEL-Bestseller:

Cover Was Chefs nicht dürfen (und was doch)

 

Was Chefs nicht dürfen – und was doch
von Sabine Hockling und Ulf Weigelt
Ullstein Verlag (1. Auflage, Juni 2017)
9,99 Euro (D)
ISBN 978-3-548-37694-3

 

 


Wir übernehmen keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit der über uns verbreiteten Rechtsinhalte. Insbesondere ersetzten die Beiträge grundsätzlich nicht eine fachkundige Rechtsberatung.


 

Wir sind der Wandel-Newsletter

Sabine Hockling

Seit vielen Jahren ist die Journalistin und SPIEGEL-Bestsellerautorin mit ihrem Redaktionsbüro Die Ratgeber u.a. für die Medien ZEIT ONLINE, ZEIT Spezial, SPIEGEL ONLINE tätig. Ihre Themen reichen dabei von Arbeitsrecht, Digitalisierung bis zu Management und Transformation. Als Autorin, Herausgeberin und Ghostwriterin veröffentlicht sie regelmäßig Sachbücher.